Unser Kindergarten -
Zusammenarbeit mit Eltern

Der Waldorfkindergarten ist durch eine Elterninitiative entstanden und kann nur weiter lebendig und vielseitig bestehen, wenn Eltern mitmachen, mitgestalten und sich mitverantwortlich fühlen. Wir bauen ein Baumhaus

 

Die 3 Frauen vom Grill

 

Die Gemeinschaft, bestehend aus dem Kollegium, dem Vorstand und den Eltern, lebt von Gesprächen, Begegnungen und gemeinsamen Aktionen. Dazu gibt es verschiedene Kreise und Teams, in denen die Mitarbeit der Eltern erwartet wird.

Hier zu nennen sind z.B. Elternabende und Vorträge, der Kindergartenkreis sowie die Elternteams, die den Kindergartenalltag bereichern.

 

Die drei Frauen von der Tankstelle

An den Elternabenden werden gemeinsam organisatorische, pädagogische und menschenkundliche Themen aus dem Bereich der Waldorfpädagogik besprochen.

Im Kindergartenkreis wird versucht, das Verständnis von Sozialgestalt einer Kindergartengemeinschaft zu leben. Dort treffen sich einmal im Monat einige aus dem  Erzieherkollegium, der Vorstand und die Elternvertreter sowie alle Interessierte, um die Geschicke des Kindergartens zu lenken.

In den Elternteams bringt sich jeder je nach Möglichkeit und Fähigkeit in den unterschiedlichsten Bereichen ein. Es werden z.B. Feste organisiert, Reparaturen durchgeführt, der Garten gestaltet und gepflegt sowie Öffentlichkeitsarbeit geleistet.

Alle diese Tätigkeiten unterstützen die Qualität und Funktionalität des Kindergartenalltags und fördern die individuelle Entwicklung aller hier mitwirkender Menschen.

Jeder hat die Möglichkeit, seine Fähigkeiten einzubringen und durch das gemeinsame Tun z.B. neue Bereiche kennen zu lernen und zuvor unbekannte Arbeitstechniken zu erlernen. Da manchmal die Kinder dabei sind (z.B. beim Haus- und Gartentag) werden auch die sozialen Beziehungen zwischen Eltern und Kindern und durch das Mitgestalten die Identifikation mit dem Kindergarten gefördert.

 

Zurück