Der Förderverein - Waldorfkindergarten Rheine-Catenhorn

Direkt zum Seiteninhalt

Der Förderverein wurde 1985 von engagierten Eltern ins Leben gerufen. Nach zweijähriger Vorbereitungszeit wurde 1987 wurde der Freie Waldorfkindergarten Rheine gegründet.
Bis 1996 war der Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Rheine e.V. der Trägerverein des Waldorfkindergartens Rheine-Catenhorn. Um dem Status des Kindergartens als „Elterninitiative“ gerecht werden zu können, ergab sich die Notwendigkeit einer Differenzierung in zwei Vereine: Freier Waldorfkindergarten Rheine e.V. und Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Rheine e.V.

Der Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Rheine e.V. vertritt seitdem im Wesentlichen auch die über den Waldorfkindergarten hinausführenden Bereiche der Waldorfpädagogik und der Anthroposophie in Rheine und Umgebung. Dieses Engagement beinhaltet z.B. Öffentlichkeitsarbeit in Form von Seminaren und Vorträgen, künstlerischen Aktivitäten, sozialen Tätigkeiten und Kontaktpflege zu anderen anthroposophischen Einrichtungen.
In dem vom Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Rheine e.V. erarbeiteten Konzept „Anthroposophisches Zentrum – Alte Schule Catenhorn“ stellt dieser seine aktuellen Angebote, aber auch seine Ideen für zukünftige Aktivitäten als einen Ort der Begegnung, der Kunst, der Pädagogik und der sozialen Tätigkeit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene (siehe auch Familienzentrum „Freier Waldorfkindergarten Rheine e.V.“) vor.
Der Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Rheine e.V. bietet insbesondere auch Eltern, deren Kinder nicht mehr den Waldorfkindergarten besuchen, Gelegenheit, sich zu engagieren.



Das ausführende Organ des Vereins zur Förderung der Waldorfpädagogik Rheine e.V. ist der „Initiativkreis des Fördervereins“. Er trifft sich mehrmals im Jahr und setzt sich aus dem Vorstand und aktiven Mitgliedern zusammen.
Jeder, der diese Initiative unterstützen möchte, ist hier herzlich zur konstruktiven Mitarbeit eingeladen.

Zurück zum Seiteninhalt